Das 50 Jährige Opfer der S-Bahn Schläger...

Veröffentlicht auf von Wollie

Der 50 Jährige Kaufmann der in einer Münchner S-Bahn von einem 17 und 18 Jährigen Totgeschlagen wurde hatte 22 Verletzungen am Kopf und dem Oberkörper . Staatsanwalt Laurent Lafleur sagte am Montag in München  das es das Vorläufige Ergebnis der Obduktion sei , aber die konkrete Todesursache stehe noch nicht fest . Markus Kraus , Chef der Münchner Mordkommission sagte das die Überfallenen Kinder die Fusstritte gegen den Kopf des 50 Jährigen der sie Beschützen wollte ,  bezeugt haben . Auf dem S-Bahnhof waren zum Zeitpunkt der Tat 15 Personen sagte Kraus . Die Polizei hatte schon mehrere Notrufe erhalten und die Beamten waren bereits nach 5 Minuten am Tatort .Waren denn nur kleine Kinder und alte Frauen auf dem Bahnsteig ? waren denn keine Männer dabei die dem armen 50 Jährigen hätten vielleicht Helfen können ? Ist unsere Gesellschaft schon so weit das dabei zugesehen wird wie ein Mensch Totgeschlagen wird , wenn ja dann ist es mehr als nur Traurig und dieser Satz ,, Helfe deinen nächsten " , der ist dann nur noch eine Farce 

Veröffentlicht in Warum

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

sara 09/14/2009 20:06

ja da fehlen ein erlich die worte das sowas von schlimm

Wollie 09/15/2009 11:41


Die Jugendlichen Täter müßen die ganze Härte eines Erwachsenenstrafrechts spüren und zu Lebenslanger Haftstrafe Verurteilt werden.