Nur Neuneinhalb Jahre Haft für Tötung der Ehefrau...

Veröffentlicht auf von Wollie

Ein 45 Jähriger ehemaliger Feuerwehrmann muß nur für Neuneinhalb Jahre in Haft , zu das ihn ein Frankfurter Landgericht am Donnerstag verurteilt hat , außerdem ordnete das Landgericht eine Unterbringung des Mannes in eine Psychiatrie an . Im Prozess hatte der Familienvater gestanden im Dezember des vergangenen Jahres seine 39 Jährige Frau in der gemeinsamen Wohnung im Frankfurter Stadtteil Fechenheim mit 17 Messerstichen getötet zu haben . In der Urteilsbegründung hieß es , das die Tat das schlimme ende einer Familientragödie sei . Augenzeuge dieser Bluttat war der 3 Jährige Sohn des Ehepaars . Die 3 gemeinsamen erwachsenen Kinder belasteten ihren Vater im Prozess schwer , sie sagten das ihre Mutter über Jahre den Schlägen und Eifersuchtsattacken ihres Vaters ausgesetzt war . Das Gericht nannte  Krankhafte Eifersucht des Mannes als Tatmotiv und ein Streit war der Tat vorangegangen . Gutachter hatten dem 45 Jährigen verminderte Schuldfähigkeit wegen einer organischen Persöhnlichkeitsstörung Attestiert . Das Gericht folgte mit dem Urteil dem Antrag der Staatsanwaltschaft . Die Verteidigung des Täters hatte 7 Jahre gefordert und erklärte nach dem Gerichtsurteil eine prüfung von Rechtsmitteln . Ich bin immer wieder überrascht mit welchen Aussagen ,, Gutachter , oder Psychiater " einen ( Mörder , Totschläger und ähnlichen Tätern ) die ,, Schuldunfähigkeit Attestieren " . Für mich klingt es so wie eine Entschuldigung dafür , das dieser Mann mit einem Messer 17 mal auf seine Frau , eine Mutter von 4 Kindern , eingestochen hat und ihr brutal das Leben nahm . Dann sind da noch diese Strafverteidiger oder Rechtsanwälte die einen überführten Mörder vor Gericht verteidigen und um eine mildere Strafe bitten , da er doch....usw. Denken diese Leute nicht an die Opfer , an die Hinterbliebenen . Mörder gehören ins Gefängnis und nicht in irgendeine Psychoanstalt .

Veröffentlicht in Warum

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

sara 09/25/2009 11:01


ja was soll man dazu sagen fehlen ein die worte


Wollie 09/25/2009 11:38


Wer einen Mensch Tötet gehört Lebenslang ins Gefängnis und NICHT in eine Psychoanstalt.