Messerstecherei am Hamburger U-Bahnhof...

Veröffentlicht auf von Wollie

Am U-Bahnhof Wandsbeker Chaussee wurde ein Mann am Sonntagmorgen lebensgefährlich verletzt . Der 33 Jährige war zuvor mit einem gleichaltrigen Mann in Streit geraten in dessen verlauf ihn der Mann mit einem Messer in den Oberkörper stach , wie die Polizei mitteilte . Das Opfer erlitt dabei eine lebensgefährliche Lungenverletzung . Er mußte im Krankenhaus notoperiert werden . Sein zustand sei inzwischen stabil . Auf grund von Zeugenaussagen konnte der betrunkene Tatverdächtige kurz nach der Messerattacke  festgenommen werden . Ich bin der meinung das jeder der ein Messer bei sich trägt in so eine Situation kommen kann . Man ist irgendwo Feiern oder ähnliches , trinkt und bekommt mit irgend jemand streit , egal ob man den Provoziert hat oder nicht , denn ein Messer ist im betrunkenen zustand schnell in der Hand und eh man sich versieht hat man schon zugestochen . Ein Messer , egal ob Schweizer oder Klappmesser ist und bleibt nun mal eine furchtbare Waffe und jeder Mensch mit einem gesunden Verstand trägt nicht so ein teil mit sich herum . Warum diese beiden Männer in streit geraten sind ist zur zeit noch unbekannt . Der Tatverdächtige wird sicher ein schreckliches erwachen gehabt haben .

Veröffentlicht in Warum

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post